Jürgen Schwarz Blum

   ∧∧
   ||    /   
======:-)    
   ||    \   
   ∨∨  

Gedanken ...

RSS   Gedanken   Sprache   Krise   Zukunft   2018   2019   2020   2021

... zum Weltgeschehen oder auch weniger Schwergewichtigen –
allerdings: kann auch etwas außerhalb der Welt geschehen?
Oder geschieht alles, wenn es denn geschieht, in der Welt
und somit als Teil des Weltgeschehens?

Wahrheitssysteme

Datum: 21.10.2018

Im September habe ich zufällig im NDR Fernsehen einen Beitrag (zur Verleihung der Radiopreise, meine ich) überhört. Dabei tauchte der Begriff "Wahrheitssystem" auf. Ein solches hatten die Preisträger offenbar etabliert und wurden dafür ausgezeichnet. An dieser Stelle blieb ich gedanklich sofort hängen.

Erstens, was ist die Wahrheit und gibt es sie? Hoffentlich ja, z. B. innerhalb eines logischen Systems mit wahren und falschen Aussagen; sofern dieses auch die Arithmetik umfasst -- was für unseren Alltag wohl immer erfüllt ist (es sei denn, man rechnet nicht) --, gibt es dann allerdings auch einige Wahrheiten, die sich nicht beweisen lassen, wie Kurt Gödel zeigen konnte.

Zweitens, wie verhält es sich in unserer Welt, in der dem Fernsehbericht zufolge die ausgezeichneten Radiosender ihr "Wahrheitssystem" anwenden? Läuft die Welt nicht höchstens innerhalb eines logischen Systems ab bzw. tut dies das Modell der Welt? Wie kann es dann mehrere Systeme von Wahrheiten geben? Wird hier womöglich "Aussage" und "Bewertung" miteinander verwechselt, so dass es somit zu unterschiedlichen Wahrheiten im Sinne der Bewertung nach z. B. unterschiedlichen moralischen Vorstellungen kommt?

Sollte bei der Suche nach Wahrheit nicht die Methodik wie beispielsweise die Falsifikation nach Popper oder ein Vorgehen nach der Dialektik im Vordergrund stehen?

Ich fürchte, ich nehme mal wieder die Begrifflichkeiten zu ernst. Objektiv zu berichten ist sicherlich äußerst schwierig oder gar nahezu unmöglich. Statt eines Systems von Wahrheiten sollte aber der Schwerpunkt eher darauf liegen, die Informationen bereitzustellen, aufgrund deren sich ein Hörer selbst ein Bild machen und eine eigene Bewertung vornehmen kann. Wichtig ist es dabei auch, sich aus verschiedenen Quellen zu informieren -- und dass es eine solche Vielfalt auch gibt.

Grundsätzlich sollte es verdächtig stimmen, wenn einem das Denken im Rahmen eines "Wahrheitssystems" vorgegeben wird.

Tuna dedicatum |  © Jürgen Schwarz – 2018-2021 | Impressum |