Jürgen Schwarz Blum

   ∧∧
   ||    /   
======:-)    
   ||    \   
   ∨∨  

Gedanken ...

RSS   Gedanken   Sprache   Krise   Zukunft   2018   2019   2020   2021

... zum Weltgeschehen oder auch weniger Schwergewichtigen –
allerdings: kann auch etwas außerhalb der Welt geschehen?
Oder geschieht alles, wenn es denn geschieht, in der Welt
und somit als Teil des Weltgeschehens?

Verwechslung von Ursache und Wirkung

Datum: 02.01.2018

In ihrer Rede zum neuen Jahr sprach die Bundeskanzlerin, Frau Merkel, davon, dass in diesem Land nach den Werten des Grundgesetzes gelebt werde. Das klingt wohlig und schön. Leider wird mit dieser Bemerkung ein wenig Ursache und Wirkung verwechselt.

Es ist doch nicht so, dass den -- von wem? -- verordneten Regeln Folge zu leisten ist. Es ist umgekehrt: die Ideen der europäischen Aufklärung haben (nach langer Zeit) dazu geführt, dass das Grundgesetz in der vorliegenden Form und seinen Inhalten als Verfassung entstanden ist. Die Legitimation der Verfassung ist, dass die Bürger ihre Werte und Ideen dort festgehalten haben.

Hannah Arendt sprach in ihrem "Revolutionsbuch" genau davon, dass hierzulande offenbar nur auf Anordnung "gut" gehandelt werde und nicht aus Überzeugung. Die Formulierung von Frau Merkel scheint dies zu bestätigen.

Dies kann den Anschein von Spitzfindigkeit haben. Doch ich finde, dass dies grundlegende Bedeutung hat. Denn es zeigt ein mangelndes Verständnis eben der Werte.

Tuna dedicatum |  © Jürgen Schwarz – 2018-2021 | Impressum |