Jürgen Schwarz Blum

   ∧∧
   ||    /   
======:-)    
   ||    \   
   ∨∨  

Gedanken ...

RSS   Gedanken   Sprache   Krise   Zukunft   2018   2019   2020   2021

... zum Weltgeschehen oder auch weniger Schwergewichtigen –
allerdings: kann auch etwas außerhalb der Welt geschehen?
Oder geschieht alles, wenn es denn geschieht, in der Welt
und somit als Teil des Weltgeschehens?

Das vermessene Leben

Datum: 14.02.2018

Zur Zeit begegne ich Menschen, die recht intelligent, gut gebildet und wohlhabend sind. Sie haben sich aber auch für ein sehr vermessenes Leben entschieden.

Ein teureres Smartwatch-Modell nach dem anderen zählt ihre Schritte, was ihr Körpergewicht allerdings nicht beeinflusst. Urplötzlich haben sie Intoleranzen für Laktose und Gluten entwickelt; es kommt also nur Laktose-freie Milch in den Kaffee, ob die Fertiggerichte zwischendurch Laktose enthalten, ist dabei nicht wichtig. Deshalb wählen sie auch das Dinkelbrötchen, denn dass Dinkel besonders viel Gluten enthält, wissen und merken sie nicht. Sie haben nach eigenen Angaben auf eine vegane Ernährung umgestellt, wozu auch Burger und Gyrosteller ohne Salat gut passen -- auf Fleisch möchte man nicht verzichten. Zum Ausgleich der übergroßen Portionen zählt das Handy ja die Schritte zum Auto. Zur sportlichen Betätigung genügt es, irgendwo ein Elektrofahrrad herumstehen zu haben.

Mit der Suchfunktion ihres jeweiligen Smartphones lokalisieren sie gegenseitig die Standorte der Handys von Familie und Freunden ("Schau mal, die sind jetzt dort in dem Marken-Laden beim Einkaufen ..."). Überwachungskameras in und um das Haus herum zeigen ihnen immer an, wenn ein Familienmitglied durch den Raum geht. Die Infrarot-Funktion zur Nachtsicht wurde nicht vergessen. Ganz toll: sie können bereits 15 SUV-Minuten von Zuhause entfernt per Handy-App das Licht im Wohnzimmer einschalten.

Warum machen das Menschen? Warum erfreuen sie sich freiwillig an einer kompletten Überwachung ihres Lebens? Warum merken sie den Widerspruch nicht zwischen dem gesund-leben-Wollen und der Messung und Aufzeichnung irgendwelcher Parameter, deren Werte selbst keinen Wert haben? Warum durchschauen sie nicht, dass die Rücksichtnahme auf Erkrankungen, die einige wenige andere Menschen haben, sie selbst nicht gesünder machen, abgesehen davon, dass es sich nur um eine Gesundheitssimulation handelt?

Wieso verhalten sich Menschen freiwillig so?

Tuna dedicatum |  © Jürgen Schwarz – 2018-2021 | Impressum |